Die Bienenfreunde aus Minden und Umland: Bienen, Imker, Honig uvm.

Die Bienenfreunde und Imker in Minden

Bienen und Natur liegen uns am Herzen

Die Gründung des Vereins erfolgte im Jahr 1948 als Imkerverein Todtenhausen. Im Laufe der Jahre entwickelte sich der Verein weiter und hat heute Mitglieder aus ganz Minden und dessen Nachbarorten, wie z.B. Porta Westfalica, Petershagen, Hille und Espelkamp. Im Jahr 2018 wurde der Verein in Bienenfreunde Minden-Nordholz e.V. umbenannt. Die Schwerpunkte des Vereins liegen auf Imkerei, Natur und Erhalt der Lebensräume für Insekten.
Seit 2017 betreuen und bearbeiten wir das neue Bienenhaus im Kreisgarten am Gut Nordholz. Mit Führungen am Bienenhaus und Vereinspräsentationen in Schulen uvm. mit Informationen über Imkerei, Bienen, Honig und Natur sind wir bestrebt, die akut schlechte Situation unserer Insekten und der Natur zu verbessern.
Die zahlreichen Imker unseres Vereins treffen sich regelmäßig zu regem Informationsaustausch, um den hohen Qualitätsstandard in der Führung und Pflege von Bienenvölkern zu gewährleisten und die mehrfach ausgezeichnete Qualität und Reinheit des natürlich produzierten Honigs zu garantieren.
Schön, dass Sie auf unserer Website sind.

Ihre Bienenfreunde Minden

News

Eintrag vom: 21. 10. 2020

Zahlreicher Besuch bei den Bienenfreunden

Zum diesjährig letzten Besichtigungstermin des Bienenhauses am 27. September und zum “Wandeltag” am 3. Oktober konnten wir viele interessierte Besucher begrüßen. Als Ansprechpartner waren einige Imker unseres Vereins jederzeit bereit Informationen rund um Bienen, Honig, Artenvielfalt und den aktuellen Stand in unserer Region zu vermitteln. Selbstverständlich konnte auch hochwertiger Imker-Honig unserer Region verkostet und auch gekauft werden. Die Besichtigungstermine für das Bienenhaus werden im nächsten Jahr fortgesetzt. Die genauen Termine geben wir rechtzeitig bekannt.

Eintrag vom: 02. 09. 2020

Bundesforschungsinstitut JKI warnt vor unbestellten Pflanzensamen

Weltweit bekommen Menschen derzeit Päckchen mit Pflanzensamen zugeschickt, die sie nicht bestellt haben. Der konkrete Absender ist unbekannt.

Es wird vermutet, dass es sich bei den Sendungen um eine Betrugsmasche handelt. Es wird nicht gesagt um welche Pflanzen es sich handelt und keine Angaben zum Absender gemacht. So könnten darunter nichtheimische invasive Pflanzenarten bzw. Unkräuter sein. Auch wenn dies nicht der Fall ist, so können sich am und im Saatgut Krankheitserreger befinden, wie Pilze, Bakterien oder Viren, die in Europa als Quarantäneschadorganismen eingestuft sind und deren Einschleppung unbedingt verhindert werden soll.

Nähere Informationen erhält man unter auf der Website des Landesverbandes Westfälischer und Lippischer Imker:

https://www.lv-wli.de/index/beitraege-aktuelles-erste-seite/das-julius-kuehn-institut-warnt-unbestellte-pflanzensamen-nicht-aussaeen

Eintrag vom: 15. 08. 2020

2 Termine zur Besichtigung des Bienenhauses

Das Bienenhaus am Umweltzentrum Gut Nordholz wird in diesem Jahr noch zweimal zu besichtigen sein:

Sonntag 23. August + Sonntag 27. September jeweils von 14 – 17 Uhr

Zu den Terminen sind Imker unseres Vereins anwesend und stehen für Fragen rund um die Imkerei zur Verfügung.