Die Bienenfreunde aus Minden und Umland: Bienen, Imker, Honig uvm.

Die Bienenfreunde und Imker in Minden

Bienen und Natur liegen uns am Herzen

Die Gründung des Vereins erfolgte im Jahr 1948 als Imkerverein Todtenhausen. Im Laufe der Jahre entwickelte sich der Verein weiter und hat heute Mitglieder aus ganz Minden und dessen Nachbarorten, wie z.B. Porta Westfalica, Petershagen, Hille und Espelkamp. Im Jahr 2018 wurde der Verein in Bienenfreunde Minden-Nordholz e.V. umbenannt. Die Schwerpunkte des Vereins liegen auf Imkerei, Natur und Erhalt der Lebensräume für Insekten.
Seit 2017 betreuen und bearbeiten wir das neue Bienenhaus im Kreisgarten am Gut Nordholz. Mit Führungen am Bienenhaus und Vereinspräsentationen in Schulen uvm. mit Informationen über Imkerei, Bienen, Honig und Natur sind wir bestrebt, die akut schlechte Situation unserer Insekten und der Natur zu verbessern.
Die zahlreichen Imker unseres Vereins treffen sich regelmäßig zu regem Informationsaustausch, um den hohen Qualitätsstandard in der Führung und Pflege von Bienenvölkern zu gewährleisten und die mehrfach ausgezeichnete Qualität und Reinheit des natürlich produzierten Honigs zu garantieren.
Schön, dass Sie auf unserer Website sind.

Ihre Bienenfreunde Minden

News

Eintrag vom: 30. 12. 2021

Specht räubert an Bienenbeuten

Spechte können den Bienen im Winter sehr gefährlich werden. Auf der Suche nach Futter ist für sie natürlich auch ein Bienenstand interessant.

Schon allein das feste Hacken und ausdauernde Klopfen in die Bienenbeute stört die Insekten in ihrer Wintertraube. Die Geräusche machen sie nervös, sie laufen unruhig auseinander, schon allein dadurch geht Wärme verloren. Zusätzliches Futter wird benötigt, um die Temperatur zu halten bzw. die verbrauchte Energie zu ersetzen. 

Mit seiner langen Zunge angelt sich der Specht die aufgescheuchten Bienen aus der Beute. Diese gravierende Störung des Bienenvolkes kann durch den starken Energieverlust zum Verlust des ganzen Volkes führen.

Als Schutz gegen den Specht haben sich Vogelschutznetze bewährt.

Die Bilder hat uns der Leidtragende Imker Christian Weber zur Verfügung gestellt.

Eintrag vom: 05. 12. 2021

Eintrag vom: 24. 10. 2021

Mitgliederversammlung der Bienenfreunde 2019 + 2020

Wegen der Corona-Pandemie war es nicht möglich die MV 2019 zu dem ursprünglich geplanten Termin abzuhalten. Dies wurde nun nachgeholt und mit der MV 2020 zusammengelegt. Ein wichtiger Punkt der MV 2020 war die Neuwahl des Vorstandes, der sich nun wie folgt zusammensetzt: 1. Vorsitzender Reinhard Jäger, 2. Vorsitzender Klaus Kasper, Schriftführer Volker Esler und Kassierer Günter Dongowski der dem ausscheidenden Lothar Weißenburg nachfolgt.

Von links nach rechts: Reinhard Jäger, Günter Dongowski, Klaus Kasper, Volker Esler

Neben den Neuwahlen und zahlreichen anderen Punkten standen auch Ehrungen auf der Tagesordnung der MV 2020. Reinhard Jäger verabschiedete Lothar Weißenburg mit herzlichem Dank und einem Weinpräsent. Lothar Weißenburg legt sein Amt nach 32-jähriger Tätigkeit aus gesundheitlichen Gründen nieder. Die anwesenden Bienenfreunde honorierten die außergewöhnliche Leistung von Lothar mit kräftigem Beifall.

Mit einem weiteren Weinpräsent dankten die Bienenfreunde Rolf Kretschmer für sein besonderes Engagement im Bereich  Marketing und Werbung.

Von links nach rechts: Reinhard Jäger, Lothar Weißenburg, Rolf Kretschmer, Reinhard Jäger