Die Bienenfreunde aus Minden und Umland: Bienen, Imker, Honig uvm.

Die Bienenfreunde und Imker in Minden

Bienen und Natur liegen uns am Herzen

Die Gründung des Vereins erfolgte im Jahr 1948 als Imkerverein Todtenhausen. Im Laufe der Jahre entwickelte sich der Verein weiter und hat heute Mitglieder aus ganz Minden und dessen Nachbarorten, wie z.B. Porta Westfalica, Petershagen, Hille und Espelkamp. Im Jahr 2018 wurde der Verein in Bienenfreunde Minden-Nordholz e.V. umbenannt. Die Schwerpunkte des Vereins liegen auf Imkerei, Natur und Erhalt der Lebensräume für Insekten.
Seit 2017 betreuen und bearbeiten wir das neue Bienenhaus im Kreisgarten am Gut Nordholz. Mit Führungen am Bienenhaus und Vereinspräsentationen in Schulen uvm. mit Informationen über Imkerei, Bienen, Honig und Natur sind wir bestrebt, die akut schlechte Situation unserer Insekten und der Natur zu verbessern.
Die zahlreichen Imker unseres Vereins treffen sich regelmäßig zu regem Informationsaustausch, um den hohen Qualitätsstandard in der Führung und Pflege von Bienenvölkern zu gewährleisten und die mehrfach ausgezeichnete Qualität und Reinheit des natürlich produzierten Honigs zu garantieren.
Schön, dass Sie auf unserer Website sind.

Ihre Bienenfreunde Minden

News

Eintrag vom: 12. 05. 2022

Corona, Krieg und Inflation machen den Honig teurer!

Die Kosten, die einen regionalen Imker für Bienenpflege und Honigherstellung betreffen, sind in letzter Zeit um bis zu 25% gestiegen. Um die Qualität ihres regionalen Imker- Honigs auch weiterhin gewährleisten zu können, sind sie gezwungen den Honig-Preis zu anzupassen:

Im Detail steigen die Kosten für:

  • Bienenfutter für die Überwinterung
  • Bienenstöcke und Wabenrahmen aus Holz
  • Energie Strom für Schleuder und Rähmchenreinigung
  • Gläser, Neukauf und Reinigung von Rückgaben
  • Etiketten, z.B. für Angaben lt. Lebensmittelgesetz
  • Medikamente für Varroabehandlung, neues EU-Gesetz
  • Desinfizierung von Waben und Beuten

Wir von den Bienenfreunden sind bemüht die Preisanpassung so gering wir möglich zu halten, damit unsere Kunden auch weiterhin das Qualitätsprodukt „Regionaler Imker-Honig“ genießen können.

Eintrag vom: 20. 04. 2022

Bienentankstelle Espelkamp: Rechtzeitig bestellen

Wir sprachen mit Boris Giesbrecht, dem Betreiber der Bienentankstelle für Futtersirup in Espelkamp, Isenstedter Str. 134: “Es ist dieses Jahr ratsam frühzeitig das Bienenfutter für den Winter einzukaufen. Ich rechne mit Lieferengpässen und steigenden Preisen.” Gegenwärtig liegt der Preis für das Kilo Flüssigfutter bei 0,75 € was schon eine Steigerung gegenüber dem Vorjahr von 25 % ist. Die Inflation und die Preiserhöhungen bei Weizen lassen noch kein Ende der Preisspirale erkennen. Daher ist es für Imker anzuraten ihren Bedarf rechtzeitig zu decken. Boris Giesbrecht bittet um vorherige Terminabsprache unter Tel. 05772/965020.

Boris Giesbrecht beim abfüllen des Bienenfuttersirups in mitgebrachte Behälter
Eintrag vom: 03. 04. 2022

Bienenfreunde beim “Frühlingserwachen”

Auf dem „Mindener Frühlingserwachen“ am 2. und 3. April waren die Bienenfreunde mit einem Stand vertreten. Trotz des widrigen Wetters und nicht übermäßigem Besucherzuspruch kam es zu interessanten Gesprächen mit Natur- und Bienenliebhabern. In den meisten Gesprächen ging es um die Qualität von Honig, die Imker der Bienenfreunde konnten mit der Natürlichkeit und hochwertigen Qualität ihrer regionalen Imker-Honige überzeugen. Insgesamt waren 12 Bienenfreunde hilfreich an dieser Veranstaltung beschäftigt. Der Vorstand bedankt sich bei allen Mitgliedern für die tatkräftige Unterstützung.
Die Fotos zeigen die gut gelaunte Mannschaft vom Sonntag beim abschließenden Glas warmen Honigwein am Nachbarstand der „Fa. Vom Fass – Minden Bäckerstraße“, die Mannschaft vom Samstag und den gesamten Stand.